Freitag, 29. Juni 2012

Chanel Cherry

Zugegeben: Mit echten Kirschen hat die Nummer 441 Cherry von Chanel farblich nicht wirklich viel gemeinsam....


Cherry ist ein Jelly - Lack, der wirklich sehr, sehr dünnflüssig ist und daher auch nach einer Schicht auf den Nägeln erstmal so aussieht:



Die Trockenzeit bei Cherry beträgt zirka 15 Minuten, was akzeptabel ist. Von den neueren Chanel-Lacken bin ich allerdings Besseres gewohnt :)  Cherry erschien in der Sommerkollektion 2008 zusammen mit einem pinken Lack namens Cassis, der die Nummer 339 trug. Um bei Cherry nun ein einigermaßen anständiges Deckergebnis zu erzielen, muss man schon drei bis vier Schichten des dünnflüssigen Lackes auftragen. Um den bösen Jelly - Lack auszutricksen, kann man aber auch einfach einen weißen Unterlack auftragen, denn dann deckt er schneller, nach zwei Schichten etwa. Der Auftrag an sich ist bei Cherry jedoch sehr einfach und die dünnflüssige Konsistenz hat definitiv auch ihre Vorteile: Die Schichten an sich werden nicht so dick wie bei manchen anderen Lacken und liegen nicht wie Wachs auf den Nägeln, deshalb hält Cherry auch länger.
Auf den Bildern trage ich den Lack (plus eine Schicht topcoat) bereits drei Tage lang.
Auch, wenn er nicht wirklich die Farbe von Kirschen hat (da habe ich viel passendere Lacke..), so ist Chanel Cherry doch ein umwerfend schönes Sommerrot mit leichtem, fruchtigen Pinkhauch und glossigem Jelly - Finish!






















Diese Swatches machen zu können, hat übrigens ewig gedauert, denn immer, wenn ich endlich Kirschen besorgt hatte, waren die auf einmal ganz schnell aufgegessen...^^'
Alles in allem ist Cherry schon eine tolle Farbe!! Gefällt euch die Farbe auch so super, wie mir?

Alles Liebe, Mia xoxo

P.S.: School's Out for Summer!!!! :DD Wunderschöne Sommerferien an alle Schüler, die heute auch Sommerferien bekommen!


Donnerstag, 28. Juni 2012

Dior Saint Tropez

Da ich mir leider seit gut einer Woche ein battle mit einem ziemlich fiesen und hartnäckigen Virus liefere, welches noch immer nicht ganz geschlagen ist, war ich lange Zeit kaum in der Lage, etwas für euch zu swatchen :(  Langsam geht es mir jedoch wieder besser und ich kann endlich wieder den Pinsel schwingen, deshalb kommt heute, passend zum sommerlich blauen Himmel eine frische Farbe auf die Finger:




Dior Nummer 401 Saint Tropez kam dieses Jahr in der Dior Sommer Look - Kollektion zusammen mit der Farbe Bikini heraus. Kreiert wurde Sanit Tropez ursprünglich zur Eröffnung eines Dior-Shops in der gleichnamigen Stadt in Südfrankreich.


Im Schatten sieht das wunderschöne, helle Türkisblau aus, als besäße es ein creme-finish, aber, wenn man in der Sonne genauer hinschaut, dann meine ich, einen ganz, ganz leichten Schimmer erkennen zu können..auch in der Flasche! Saint Tropez lässt sich mit dem breiten Dior - Pinsel recht gut auftragen, die erste Schicht wird bei mir aber sehr streifig, sodass man in jedem Fall noch eine zweite Schicht benötigt, um ein perfektes Deckergebnis zu bekommen. Der Lack trocknet schnell und mit einem Topcoat hält er auch gut drei Tage, ohne Absplittern.












Saint Tropez ist eine umwerfend tolle Sommerfarbe, die Lust auf Meer, Sonne und blauen Himmel macht. Eine tolles,erfrischendes Hellblau das auch wunderschön auf Fußnägeln in Sandalen aussieht!

Alles Liebe, Mia xxx

Freitag, 22. Juni 2012

Chanel Orange Fizz

Sein Name klingt wie ein erfrischender, sommerlicher Cocktail....


...der ungefähr so aussehen könnte:


Der Orange Fizz, die Nummer 307 von Chanel!
In Deutschland ist diese wunderschöne Farbe leider nicht erhältlich, ich habe meinen Lack deshalb in Frankreich gekauft, wo er im Chanel-Standardsortiment ist. Orange Fizz ist ein helles Mandarinen-Orange mit cremigem finish...eine wirklich traumhafte Farbe, die diesen Sommer ohnehin sehr angesagt ist. Ich habe zwei Schichten aufgetragen und eigentlich braucht man dank des cremig-glänzenden finishes auch keinen Topcoat, höchstens, um Tipwear zu vermeiden. Der Lack trocknet sehr schnell und wirft bei mir keine Blasen, noch macht er sonstige Zicken; einfach ein super Lack!!
















Wie gefällt euch die Farbe?
Habt ihr jetzt vielleicht auch Lust auf einen lekceren Orange Fizz bekommen? ;)
Ich hoffe ja sehr, dass das Wetter die nächste Zeit dann wieder etwas Cocktail-tauglicher wird!
Schönes Wochenende euch allen!

Alles Liebe, Mia ♥

Mittwoch, 20. Juni 2012

Orly Temptress

Nein, ich will nicht meine Schwiegertochter vergiften, auch, wenn es vielleicht etwas danach aussieht, und dieser Lack sicher dazu passen würde...



Ich will euch nur einen meiner absoluten Lieblingslacke vorstellen: Orly Temptress


Mit dieser grandiosen Farbe angefixt hat mich mal wieder die liebe Elena von PicturedTinsel :) Vielen lieben Dank dafür, denn ich liiiiiebe diesen Lack! Er hat einfach alles, was ich liebe: Er ist rot, vampy, sexy und er hat Schimmerpartikel. Temptress lässt sich unkompliziert auftragen und trocknet innerhalb von zirka 15 Minuten. Die Instruktionen auf der Rückseite des Fläschchens raten dazu, zwei coats aufzutragen, was  ich hier auch getan habe. Mit einer Schicht wird der Lack etwas ungleichmäßig und ist noch ziemlich hell, mit zwei Schichten wird das Ergebnis jedoch makellos und wunderschön:












Ich trage den Lack jetzt schon seit drei Tagen und habe nur etwas tipwear, die kaum auffällt und auch nicht hässlich aussieht und es ist bisher noch nichts abgesplittert.
Temptress ist einfach eine unglaublich tolle Farbe, die immer und zu allem passt - ich kann nicht genug betonen, wie sehr ich sie liebe. Es lebe der Vampy Shade! :D

Alles Liebe, Mia ♥

Montag, 18. Juni 2012

Chanel Vanity

Spieglein, Spieglein an der Wand......

Ist die Eitelkeit eure Todsünde? Wenn ja, dann ist Chanels Nummer 161 Vanity vermutlich genau der richtige Lack für euch:



Die Farbe Vanity erschien bereits zweimal, zunächst mit der Nummer 61, später dann mit der Nummer 161, Jahreszahlen und Kollektionen habe ich leider nicht herausfinden können.
Vanity (deutsch = Eitelkeit) ist ein sehr warmes, jedoch kräftiges und auffälliges Pink, das mit einer Schicht bereits ziemlich gut deckt, mit zwei Schichten allerdings erst perfekt. Die Schichten an sich trocknen zienlich schnell und die Farbe lässt sich gut auftragen. Das hübsche, glatte Cremefinish macht einen Topcoat eigentlich überflüssig, deshalb habe ich hier auch keinen mehr aufgetragen. Vanity gibt es nicht mehr zu kaufen, außer in Internet - Kaufbörsen und - Auktionshäusern, wo ich mein Exemplar ebenfalls ersteigert habe ;) Bei den älteren Chanel - Lacken fällt mir immer der leicht extremere Chemie-/Lackgeruch auf, der bei den neueren Lacken nicht mehr ganz so unangenehm ist...So, und nun wundert euch über die Eitelkeit, die einen dazu veranlasst, sich die Fingernägel in solch einem Pinkton zu lackieren:











Nun, wenn Barbie einen Nagellack tragen würde (tut sie womöglich sogar? oO), dann wäre es mit Sicherheit Chanel Vanity! Naja....mein Ding ist die Farbe irgendwie nicht und lange habe ich sie auch nicht ausgehalten, denn ich komme mir damit selbst wie eine Barbiepuppe vor...was meint ihr? 
Schade, dass es keinen Chanel - Lack namens Völlerei gibt, ich glaube, der wäre eher mein Ding ;D

Alles Liebe, Mia xoxo

Samstag, 16. Juni 2012

Chanel Island vs. Manhattan 37T

Heute seht ihr das letzte Duell, und zwar zwischen Chanel Nummer 597 Island und Manhattan Nummer 37T, der erst vor kurzem ins Manhattan-Sortiment kam und mich sofort an Island erinnerte:



 
Meiner Meinung nach ein sehr spannender Vergleich...


In den Fläschchen erkennt man bereits eine gewisse Ähnlichkeit. Manhattans Nummer 37T ist jedoch einen Hauch dunkler und bräunlicher, während Island eher ins Rosafarbene geht. Außerdem sieht letzterer gleichmäßiger pigmentiert und weniger schimmernd aus als 37T, bei dem der Perlmuttschimmer in der Flasche intensiver scheint.





Nun der Vergleich auf den Nägeln: Wie man unzweifelhaft sieht, ist der Chanel-Lack heller und besitzt man erkennt nun winzige Schimmerpartikel, während Manhattan um einiges streifiger wird und ein klares Perlmuttfinish ohne die leichten Schimmerteilchen aufweist. Außerdem ist Manhattan 37T tatsächlich ein klein Wenig dunkler und brauner oder gar goldener als Island. Der Auftrag war bei beiden Lacken gleichermaßen unkompliziert, wobei sich Manhattan 37T sowohl bei der kurzen Trockenzeit von knapp 2 Minuten (quick dry 60 seconds.. naja, nicht ganz ;) und auch beim Deckergebnis mit nur einer Schicht einen deutlichen Pluspunkt Chanel Island gegenüber verdient hat. Island trocknet nach zirka 10 bis 15 Minuten und benötigt zwei bis drei Schichten, da er sehr dünnflüssig und hell ist. Andererseits erzeugt sein Auftrag jedoch auch kaum Streifen.


Hier sind beide Lacke noch einmal nebeneinander auf den Nagelstäbchen. Manhattan 37T noch einmal deutlich streifiger und dunkler als Chanel Island. Wegen der längeren Trockenzeit habe ich  schon einen Fingertatscher und einige Macken in das Island-Stäbchen eingearbeitet, wie man unschwer erkennen kann ;)



Somit ist Manhattan 37T definitiv kein dupe zu Chanel Island, jedoch sind sich die beiden Farben unbestreitbar ähnlich. Ganz ehrlich: welcher der beiden Lacke gefällt euch nun besser? Welchen würdet ihr euch kaufen? ;) Chanel oder Manhattan?

Ich wünsche euch ein schönes und vor allem halbwegs trockenes Wochenende! :)

Alles Liebe, Mia xoxo