Mittwoch, 25. Juli 2012

London - Journal: Tuesday Night

Direkt nach Einbruch der Dunkelheit wagen sich die Raubtiere wieder aus ihrem Unterschlupf, um erneut auf Beutezug zu gehen - diesmal nach guten Fotomotiven. Das Tagesticket muss immerhin voll ausgenutzt werden! :)


Am Embankment ausgestiegen empfängt uns wieder jener feucht-fröhliche Nieselregen, der uns schon am ersten Tag in London durchgehend begleitet hat, uns heute tagsüber aber zum Glück erspart geblieben ist. Wir bewundern das Lichtergeflirre am Trafalgar Square.


Witzige Idee: Die Fastfoodkette "Herman Ze German" wurde von einem Deutschen gegründet, der ursprünglich Currywürste und Sauerkraut auf englischen Weihnachtsmärkten verkaufte und damit großen Erfolg hatte. Hier bekommt man Brezeln, Leberkäs und Würstchen eben :)


"Bus Stop, wet day, she's there I say: Please share my umbrella...." Die roten Doppeldeckerbusse fahren auch bei Nacht, allerdings ist das gute alte Hop on, hop off, anscheinend nicht mehr gestattet.


Die englischen Pubs sehen, besonders bei diesem Wetter, sehr einladend aus....


...auf der erstbesten Brücke überqueren wir die Themse und erhaschen hinter den Bäumen bereits einen ersten Blick auf den erleuchteten Big Ben.




Bei Nacht ist das London Eye bunt beleuchtet und spiegelt sich in der Themse...sogar bei dick bewölktem Himmel hat diese Szenerie eine für mich ganz besondere Wirkung. Wie sich das blau erleuchtete Riesenrad von dem finsteren, grauen Himmel abhebt... Hin und wieder kommt sogar ein Schiffchen vorbei.






Hier (oben) habe ich den Sonnenuntergang-Modus der Kamera eingestellt, der alles in ein warmes Rotorange taucht. Das Blau des London Eye ergibt einen interessanten Kontrast dazu.


Von der anderen Seite der Themse aus haben wir einen wunderbaren Blick auf die Houses of Parliament und auf Big Ben.


Der Nieselregen hat unsere Kleidung ziemlich klamm werden lassen und wir machen uns fröstelnd aber guter Dinge auf den Heimweg, da wir ein paar schöne Aufnahmen machen konnten. Die kleineren Underground Stationen machen übrigens ab 23:00 Uhr zu...haben wir festgestellt :D

Kommentare:

  1. Oh wie fein, da hast Du aber ein paar grandiose Fotos geschossen!

    Lieben Gruß
    Valerie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! :D Ich freue mich sehr, dass dir die Bilder gefallen. Bei den Lichtverhältnissen in der Dunkelheit ist es immer ein Bisschen schwierig, dass die Bilder nicht verwackeln, aber man kann auch toll experimentieren :)

      Ganz liebe Grüße zurück! <3

      Löschen
  2. Cool das du schon wieder einen der berühmten Doppeldeckerbusse gesehen hast, die fahren glaube ich erst wieder seit kurzer Zeit. Das "hop on und off" ist leider nicht mehr erlaub, da dabei zu viele Unfälle passierten ;). Tolle Eindrücke, bin richtig neidisch auf dich!

    lg Neru

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, ich wusste gar nicht, dass die mal eine Zeit lang nicht gefahren sind. Die sind doch mit DAS Wahrzeichen Londons. An manchen älteren Bussen sind hinten sogar noch diese kleinen Hop on - Hop off - Plattformen drauf :) Dass die Verletzungsgefahr dabei hoch ist, kann ich mir allerdings gut vorstellen!
      Freut mich sehr, dass dir die Eindrücke gefallen! :D

      Liebste Grüße!! :*

      Löschen
  3. Klasse Bilder!
    Um 23 Uhr schon zu?
    Was bleibt dann übrig? Alte gute Taxi ? Hihi
    Liebste grûsse ❤

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, in ein londoner Taxi steige ich gewiss nie wieder! ;D Die größeren U Bahn Stationen haben zum Glück noch geöffnet, nur die kleineren machen früh zu. Wir mussten einfach noch ein paar Schritte mehr laufen, glücklicherweise waren wir nicht weit von der Embankment-Hauptstation entfernt^^

      Liebste Grüße zurück!! :***

      Löschen
  4. Was hat sich London verändert, seitdem ich zum letzten Mal da war. Damals war es noch eine dustere graue Stadt mit einem äußerst maroden Charme :o).
    Am besten gefällt mir 'Herman Ze German' - das deutsche Würstchen :D.

    Ganz liebe Grüße,
    Elena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, "Ze German" ist schon klasse! ;) Wir waren zwar nicht drin, aber angeblich soll "Leberkäs mit Sauerkraut" der Renner schlechthin sein ;o))
      Ja, die Großstädte verändern sich ziemlich schnell...London heute würde ich als bunt, laut, hip und extrem abgedreht beschreiben. ;)

      Ganz liebe Grüße zurück! :*

      Löschen